Weihnachtsmarkt und Pastarazzi

Ich freue mich schon lange drauf, dass der Weihnachtsmarkt erstmals im Vögeligärtli stattfindet. Das Wintervergnügen Vögeligärtli, so heisst der Markt, findet vom 23. November – 23. Dezember 2021 statt.

Vier Wochen Kulinarik und Kultur mitten in der Luzerner Neustadt, gleich neben der Bellini Locanda Ticinese. Das traditionelle Kerzenziehen ist ebenfalls Teil des Weihnachtsmarktes, wie auch ein Kinderkarussell und kulinarische Stände. Zusätzlich gibt es an den Wochenenden und an den Mittwoch Nachmittagen musikalische Unterhaltung.

Ich beginne meinen Ausflug gleich beim Hotel Continental Park. Nicht mal eine Minute später, erreiche ich das Winterdorf im Vögeligärtli. Das Winterdorf besteht aus kleinen Hüttchen, welche alle mit Tannenzweigen und Lichterketten liebevoll dekoriert sind.

Mein erster Stopp ist beim Hüttchen der Bellini Locanda Ticinese. Ich schaue mir das Angebot an und bewundere die ausgestellten Tessiner Spezialitäten. Übrigens die eine oder andere Geschenkidee wie Panettone, Salametti oder Rotwein habe ich auch noch entdeckt. Danach setze ich meinen Weg fort. Neben einer Hütte mit Glühwein und Punsch, wo ich mir etwas Warmes zum Trinken hole, gibt es einen Stand mit Fondue, belgischen Waffeln, Flammkuchen und Zuckerwatten. Zusätzlich zum kulinarischen Angebot gibt es noch ein Kinderkarussell und ein Gebäude zum Kerzenziehen.

Nach meiner ersten Erkundungstour setze ich mich gemütlich auf eine Bank und trinke meine Tasse aus. Langsam überkommt mich mein Hunger und ich entscheide mich in mein Lieblingsrestaurant zu gehen. Vom Vögeligärtli sind es nur 5 Minuten zu Fuss bis zum Restaurant Pastarazzi. Ein Muss für alle Pastaliebhaber!


Vom Vögeligärtli aus geht's los. Ich überquere die Pilatusstrasse bis zur Bachmann Bäckerei. Links davon geht's der Hauptstrasse entlang bis zur Fach- und Wirtschaftsmittelschule. Von diesem Standpunkt aus ist das Pastarazzi bereits auf der linken Seite zu sehen (Hirschengraben 13).

Pastarazzi ist kein klassisches Restaurant. Man betritt das Restaurant und findet, wie es der Name schon sagt, Pasta. Verschiedene Teigwarenarten, mit dem Fokus auf Ravioli, sind kochbereit in einer Vitrine. Aussergewöhnlichen Raviolisorten wie Hirsch-Feige, scharfe Tomate, Rotkraut, Thymian und vielen mehr stehen zur Auswahl.

Heute habe ich Lust auf mehrere Sorten und wähle ebenfalls eine passende Sauce dazu aus. Fünf Saucen-Sorten sind im Angebot. Ich entscheide mich wie immer für die Rahmsauce. Während ich auf mein Essen warte, kann ich dem Koch beim zubereiten des Essens zuschauen.

Das Lokal ist nicht sehr gross, es herrscht aber eine sehr lockere und tolle Atmosphäre. Schon nach kurzer Zeit sind meine Ravioli fertig und sie werden mir freundlich serviert. Ich freue mich auf die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen der Ravioli. Jedes mal gibt es wieder neue Kreationen, da sie der Region und der Saison angepasst werden. Aussergewöhnlich gut haben mir die köstlichen Hirsch-Feigen- und Rotkrautravioli geschmeckt. Einfach passend zum Spätherbst und zur kalten Jahreszeit.

Übrigens, das Pastarazzi hat neben dem Standort in Luzern auch noch ein Restaurant in Sarnen und Stans.

Mit gefülltem Magen und einem Lächeln im Gesicht begebe ich mich auf den Nachhauseweg. Es war ein grossartiger und kulinarischer Abend. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Kommentieren

Kommentare

  • Priska Rähmi 17.12.2021, 20:09 (vor 7 Monate)

    ... mhhh... das tönt ganz "gluschtig und aamächelig"... Werde wohl am Wochenende nach Luzern fahren und mir den Weihnachtsmarkt und die Raviolis zu Gemüte führen =)

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare